FDP Maifeld: Mit neuem Vorstand in die Bundestagswahl

Foto privat

V.li. Dr. Theo Monshausen, Roman Ulmer, Daniel Eberz, Sandra Weeser, Ernst Bender, Karl-Heinz Eber und Guntram Finken.

Polch. Die FDP Maifeld hat sich zu ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen in Polch getroffen. Als Vorsitzender wurde Daniel Eberz aus Kollig wiedergewählt. Die Stellvertreter sind Thomas Vogler aus Ochtendung und Dr. Silke Wiß-Kotzan aus Münstermaifeld. Als Schatzmeister wurde Ernst Bender wiedergewählt. Als Beisitzer wurden Dr. Theo Monshausen, Pia Finken, Daphne Hofmann und Marion Sippmann gewählt.

Neben den Vorstandswahlen konnte die Bundestagskandidatin (Listenplatz 2) der FDP Rheinland-Pfalz Sandra Weeser begrüßt werden. „Ich bin froh, dass die FDP auf dem Maifeld und im Kreis Mayen-Koblenz aktiv ist und die Menschen von der liberalen Politik überzeugen kann“, so Sandra Weeser.

In diesem Jahr wird sich die FDP Maifeld voll und ganz auf die Bundestagswahl konzentrieren. „In Berlin fehlt eine liberale Partei! Wir möchten auch im Bundestag mit sachlicher, ideologiefreier und zukunftsorientierter Politik die Zukunft der Bundesrepublik gestalten. So wie die Große Koalition derzeit regiert, kann es nicht weiter gehen“, so Daniel Eberz.

Pressemitteilung der

FDP Maifeld

Kategorien