FDP Vordereifel: Wolfgang Probst im Amt bestätigt

Monreal.

FDP Vordereifel – Wolfgang Probst im Amt bestätigt

Vor kurzem fand in Monreal, im Haus Löwenburg, die Mitgliederversammlung des Verbandsgemeindeverbandes der FDP Vordereifel statt. Der Vorsitzende, Wolfgang Probst, freute sich Susanne Rausch-Preißler (Anschau) begrüßen zu können. Frau Rausch-Preißler ist Mitglied der FDP Vordereifel, zugleich aber auch Kreisvorsitzende und stellvertretende Bezirksvorsitzende.

Hauptthema der Versammlung war die Neuwahl des Vorstandes. Nach dem Bericht des Vorsitzenden und des Schatzmeisters wurde dem Vorstand Entlastung erteilt. Bei der anschließenden Wahl wurden die Mitglieder des vorhergehenden Vorstandes in ihren Ämtern bestätigt.

Vorsitzender bleibt Wolfgang Probst (Nachtsheim), stellvertretender Vorsitzender Lutz Krüger (Ettringen) und Schatzmeister Rudolf Haase (Kottenheim). Zum Kassenprüfer wurden Wolfram Dietz (Monreal) und Dr. Christian Mülhausen (Ettringen) gewählt.

Im Anschluss ging Wolfgang Probst noch auf Themen ein, mit der sich die FDP Vordereifel in der nächsten Zeit befassen wird. Neben der Unterstützung des Bundestagswahlkampfs wird ein Schwerpunkt auf dem Ausbau der Windenergie in der Verbandsgemeinde liegen. Zum Schutz der Bevölkerung wird die FDP, bei möglichen Bauanträgen für Windenergieanlagen (WEA), genau darauf achten ob die gültigen Abstände auch eingehalten werden. Hierzu ist auch ein Gespräch mit Frau Monika Becker (MdL) geplant. Ein weiteres Thema ist die Heizung mit Nachtspeicheröfen. Eigentlich ist es nicht zu verstehen, so Wolfgang Probst, wenn Autos mit Elektroantrieb staatlicherseits immens gefördert wird, gleichzeitig aber das Heizen mit Strom verteufelt wird. Überall wird nach Speichermöglichkeiten für Ökostrom gesucht aber die Möglichkeit dafür die Nachtspeicheröfen zu nutzen wird zurzeit nicht in Betracht gezogen. Dabei wären die ungefähr 1,2 Millionen Wohnungen, die noch mit Nachtspeicheröfen betrieben werden, eine gewaltige Speicherkapazität.

Zum Abschluss des offiziellen Teils nahm Wolfgang Probst noch Stellung zur Rolle der FDP allgemein.

„Die FDP ist die Partei, die mit Menschen und politischen Gruppierungen, die eine andere Meinung haben, die Diskussion sucht statt sie pauschal abzulehnen und zu verunglimpfen. Die FDP ist die Heimat für Menschen die ihre persönliche Freiheit erhalten wollen, die aber auch gleichzeitig wissen, welche persönliche Verantwortung damit verbunden ist. Die FDP ist somit die Wahlmöglichkeit für alle Menschen für die die Bürgerrechte, aber auch Bürgerpflichten noch einen Wert darstellen.“

In diesem Sinne die Gesellschaft voranbringen und den Bürgern ein offenes Ohr anbieten, das möchte die FDP Vordereifel und blickt optimistisch in das kommende Wahljahr.

Bild privat: v.l.n.r. Wolfgang Probst (Vorsitzender), Susanne Rausch-Preißler (Kreisvorsitzende), Lutz Krüger (stv. Vorsitzender), Rudolf Haase (Schatzmeister)

Kategorien