FDP Stadtratsfraktion Mayen: aktueller Antrag „Innenstadtbelebung“

Ekkehard Raab

FDP-Fraktionsvorsitzender

Am Sonnenhang 3, 56727 Mayen

Tel.: 02651/903703; Fax 77870

ekkehardraab@freenet.de

 

 

Herrn Oberbürgermeister

W. Treis

Rathaus Rosengasse

56727 Mayen

 

 

11. Juni 2014

D6/77861

 

 

Antrag FDP Stadtratsfraktion Innenstadtbelebung / gastronomische Nutzung des alten Rathauses / Tourist-Info

 

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wir bitten Sie den Punkt auf die nächste Sitzung des Stadtrates zum Zwecke der Beratung zu setzen.

Hintergrund des Antrages ist die bereits vor vielen Jahren geführte Diskussion, das Alte Rathaus einer städtischen Nutzung zuzuführen. Ich darf insoweit auf die Altvorlage 0104/1999 verweisen sowie die Vorlagen 0607/2001 und 0707/2001, die ich in Anlage in Kopie beifüge.

Wir sind der Auffassung, dass der Gedanke einer zukünftigen gastronomischen Nutzung des Alten Rathauses durchaus neuerlich erwägenswert ist und ein zusätzliches gewünschtes Element zur Innenstadtbelegung darstellen kann.

Seinerzeit wurden Nutzungskonzepte eingeholt, u.a. über die Bitburger Brauerei, weiterhin ein Nutzungskonzept der KB-Gastrowelt mit konkreten Nutzungsvorstellungen des Alten Rathauses im gastronomischen Bereich.

Ebenso wurden seinerzeit bereits auch statische Überprüfungen vorgenommen mit dem damaligen Ergebnis, dass nach Auskunft des Architekten Herrn Wolfgang Battes eine Nutzung des unteren Bereichs mehr oder weniger problemlos möglich sei, Bedenken bei der Nutzung des Obergeschoss bestehen.

Wir halten die neuerliche Diskussion für führenswert, auch unter dem Aspekt der dort befindlichen Touristeninformation.

Wir sehen insoweit keine Erforderlichkeit die Tourist-Information in Fußgänger-/Innenstadtbereich weiter angesiedelt zu lassen.

Neben dem allgemein geänderten Verhalten von Touristen, sich regelmäßig vorab per Internet, per App über ihren Besuchsort zu informieren, kommt hinzu, dass die Tourist-Info an ihrem jetzigen Standort nur fußläufig und nicht per PKW erreichbar ist.

Insoweit können wir uns vorstellen eine Umsiedlung des Tourist-Infos beispielhaft in das Godalming-Haus, Markt 55, vorzunehmen, dort mit der Möglichkeit per Auto angefahren werden zu können.

Auch kann und könnte im Zusammenhang mit der Tourist-Info der bereits geäußerte Gedanke neuerlich aufgegriffen werden, ob und inwieweit dies zusammen mit der Verbandsgemeinde Vordereifel trotz deren Widerstände betrieben werden kann.

Letztendlich bitten wir auch zur Vorbereitung der Beratung uns die Besucherzahlen der Tourist-Info, Altes Rathaus, zur Verfügung zu stellen, da uns bekannt ist, dass hier Zählungen der Besucher vorgenommen werden sollen.

Sollte der Stadtrat dem Anliegen grundsätzlich positiv gegenüber stehen, können wir uns den weiteren Verfolg vorstellen, dass der Kulturausschuss ggf. Stadtentwicklungsausschuss mit der weiteren Beratung und Vorbereitung einer endgültigen Beschlussfassung befasst wird.

Mit freundlichen Grüßen

 

Kategorien